Wir simulieren die Farbe Gold!

Gold im CMYK-Farbraum darstellen

Die Farbe Gold wird in der Regel mit Sonderfarben gedruckt. Eine weitere Möglichkeit zur Veredelung oder um goldfarbene Elemente abzubilden, ist die Heißfolienprägung. Diese beiden Möglichkeiten der Golddarstellung im Druck sind aber – besonders bei Kleinauflagen –mit relativ hohen Kosten verbunden.

Was also tun, wenn Druckprodukte aus Kostengründen nicht in diesen beiden Varianten produziert werden sollen?

Wir simulieren die Farbe Gold im CMYK-Farbraum!

Die gängigsten Goldtöne gehen immer in die Richtung von bräunlichen oder beigen Farbtönen mit einem warmen Farbanteil aus Magenta und Yellow. Aus diesem Grund ist es im den meisten Fällen gut möglich, Gold zu simulieren.

Mit diesen CMYK-Werten haben wir die besten Ergebnisse erzielt!

Zusätzlich verstärkt wird der Goldeffekt im Kontrast zu dunklen Hintergrundflächen. Eine weitere Möglichkeit, um den Goldeffekt zu verstärken bzw. „glänzend“ darzustellen, ist die Verwendung eines schimmernden Materials. Am besten funktioniert das auf „Curious Metallics weißgold“ , aber auch auf „Curious Translucents Clear“ (beide Papiere von Antalis) lassen sich mit diesen Farbwerten gute Goldeffekte erzielen.

Beachten Sie aber, dass hierbei die Farbe Gold nur simuliert wird und das Ergebnis mit einem echten Sonderfarbendruck oder einer Heißfolienprägung nicht zu vergleichen ist.

Auf Wunsch fertigen wir Ihnen gerne ein Vorab-Exemplar Ihres Produktes an.